Willkommen auf meinen Satellitenseiten


Hier gibt es die aktuellen Satellitenfrequenzen, die Frequenztabellen von Astra 19,2°; 23,5°; 28,2°; 13°; 9°; 7°; 4,8° Ost und 1° West
Die aktuellen Senderlisten und Frequenzen der frei empfangbaren Fernseh und Radiosender, die ich empfangen kann.
Guten Empfang beim Satellitenfernsehen und Satellitenradio hören.
  Hier gehts zu den Satelliten Fernsehen und Radio - Empfangstabellen und Senderlisten
Fernsehen: Astra 28,2° | Astra 23,5° | Astra 19,2° | Eutelsat 13° | Eutelsat 9° | Eutelsat 7° | Astra 4,8° | Thor 1° West
Radio: Astra 28,2° | Astra 23,5° | Astra 19,2° | Eutelsat 13° | Eutelsat 9° | Eutelsat 7° | Astra 4,8° | Thor 1° West
Weiteres: TV Deutsch | TV Musik | Radio Deutsch | Kleines Satellitenlexikon | Shoutbox

Aktuelle Free-TV Sat Infos für den deutschen Sprachraum.



  • Auf Nick Deutschland (Astra 19,2° Ost, Frequenz:12663 MHz H) gibt es jetzt von 20:15 bis 05:00 Uhr MTV+
  • Baden TV wurde auf auf Astra 19,2° Ost, Frequenz:12480 MHz V aufgeschaltet
  • Der Nachrichtensender oe24.TV sendet jetzt wieder unverschlüsselt auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 11273 MHz H
  • Freenet Shopping wurde auf Astra 19,2° Ost, Frequenz:11633 MHz H aufgeschaltet, bisher sendete dort FunDorado TV
  • Der Nachrichtensender oe24.TV sendet jetzt verschlüsselt auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 11273 MHz H
  • Bundestags TV und Bundesrat TV auf Astra 23,5° Ost wurde am 1.5. abgeschaltet.
  • OTV - Oberpfalz TV sendet auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 10714 MHz H ab 10.1.2018 rund um die Uhr
  • MTV Germany wurde wieder unverschlüsselt gestartet auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 11973 MHz V
  • GoTV und Melodie TV wurden auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 11273 MHz H aufgeschaltet
  • Die 16 Bayrischen Lokal TV Sender senden jetzt in HD auf Astra, Frequenz: 10714 MHz H und 11553 MHz H
  • Auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 11273 MHz H startet in kürze QS24
  • EO TV startet mit Filme/Serien auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 10921 MHz H
  • EuroNews in Deutsch via Satellit gibt es wieder auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 12226 MHz H
  • Die Verbreitung von EuroNews in Deutsch via Satellit, wurde eingestellt.
  • Der neue Gesundheitssender health tv geht auf Astra 19,2° Ost, Frequenz: 12633 MHz H auf Sendung.
  • Das Erste beendet die Verbreitung via auf Eutelsat 13° Ost.
  • Die Verbreitung von TecTime TV auf Astra 19,2° Ost, wurde eingestellt. TecTime TV musste Insolvenz einreichen. Verbreitung derzeit nur noch über Internet, siehe auch WebTV



Der Empfang von Sat-Frequenzen (QRG).
Zur Übertragung von Satellitenprogrammen werden hohe Frequenzen zwischen 10,7 bis 11,7 GHz(unteres Band) und 11,7 bis 12,75 (oberes Band) benutzt.
Zum Transport über das Antennenkabel, werden sie vorher im Empfangskonverter (LNB, LNC) auf eine niedrigere Frequenz umgesetzt.
Dies wird mittels einer Lokal-Oszillatorfreqenz (LOF) von 9.75(unteres Band) bzw. 10,6 GHz (oberes Band) erreicht. Am Ausgang des Konverters(LNC) steht dann eine entsprechend niedrigere Frequenz zwischen 950-2150 MHz zur Verfügung. Zur Receiverprogrammierung sind evtl. 9.75 GHz bzw. 10,6 GHz von der in den Tabellen aufgeführten Satellitenfrequenz abzuziehen. Beispiel: Bei einem LNB mit einer(LOF 9,75) ergibt sich für Astra TR 51 bei einer Sendefrequenz 10744 MHz Minus 9.750 Mhz ergibt 994 MHz. Diese niedrigere Frequenzen werden über das Antennenkabel transportiert und dann im Satellitenreceiver verarbeitet.
Wichtig ist gute Kabel und Verteiler zu verwenden da im Frequenzbereich von 950-2150 MHz andere Funkdienste und auch DECT(dein Schnurlos Telefon) arbeiten.
Probleme beim Empfang einiger Transponder? DECT-Basis ausstecken zu überprüfen ob das Problem weg ist.
Um mehr Programme übertragen zu können wird in 2 verschiedenen Polarisationsebene(vertikal und horizontal) abgestahlt. Die Umschaltung wird mittels 13 Volt und 18 Volt, die gleichzeitig dem LNB als Stromversorgung dienen, realisiert. Zwischen unteren und oberen Band wird mittels 22 KHz Steuersignal umgeschaltet.
Für den Empfang von mehreren Satellitenpositionen wird eine Mulifeedanlage benötigt. Die Umschaltung erfolgt mittels DiSEqC Steuersignal.
Ein DiSEqC-Schalter arbeitet als ferngesteuerter Umschalter, der den Receiver auf verschiedene LNBs schaltet.
Für den Einzelempfang eines Satelliten genügt oft ein Parabolantennendurchmesser von 40 cm, aber besser sind 60 cm das entspricht einen Gewinn von ca. 36 dB.
Satelliten Anlage Harry
Meine keine Anlage, mit derzeit 8 Single LNBs. *grins*
Mit 4 von den schlanken Megasat Multifeed LNB, damit
lässt sich ein Abstand von 2° realisieren. Als Schüssel wird
eine MAXIMUM T 85 Multifocus Multifeed Antenne verwendet.
Natürlich wäre ein grösserer Spiegel besser, aber die Windlast :-(
Zwischen 4,8° und 9° war wenig Platz, darum Kabelbinder. *lach*
Für den Mehrteilnehmerempfang sind größere Durchmesser 68 - 80 cm zu Empfehlen. Multifeed (z.B. Empfang von ASTRA und EUTELSAT) sind 80 - 90 cm besser.
Vor allem bei schlechtem Wetter(Schneefall und starker Regen) kommt es sonst zu Empfangsstörungen.
Auf dem Bild ist meine Multifeedanlage zu sehen. Verwendet wird nun ein 85 cm Spiegel, mit meinem alten 70 cm Spiegel gings zwar auch, aber nicht bei jedem Wetter..
Durch die Verwendung der kleinen Single LNBs mit 23mm war eine so enge Anordnung der LNBs erst möglich.
Die in meinen Empfangstabellen aufgeführten Programme sind alle damit zu empfangen.
Mit größeren Anlagen sind weitere Programme empfangbar die nicht auf meinen Satellitenseiten aufgeführt sind.
Alles geht eben nicht. Wollte ich weiterhin BBC über den UK Beam Astra 28,2° Ost empfangen, dann müsste ich mind. eine 120 cm Schüssel montieren, dann lernt mein Hausdach fliegen.
Guten Empfang wünscht Harry