Willkommen auf meinen Satellitenseiten


Hier gibt es die aktuellen Satellitenfrequenzen, die Frequenztabellen von Astra 19,2°; 23,5°; 28,2°; 13°; 9°; 7°; 4,8° Ost und 1° West
Die aktuellen Senderlisten und Frequenzen der frei empfangbaren Fernseh und Radiosender, die ich empfangen kann.
Guten Empfang beim Satellitenfernsehen und Satellitenradio hören.
  Hier gehts zu den Satelliten Fernsehen und Radio - Empfangstabellen und Senderlisten
Fernsehen: Astra 28,2° | Astra 23,5° | Astra 19,2° | Eutelsat 13° | Eutelsat 9° | Eutelsat 7° | Astra 4,8° | Thor 1° West
Radio: Astra 28,2° | Astra 23,5° | Astra 19,2° | Eutelsat 13° | Eutelsat 9° | Eutelsat 7° | Astra 4,8° | Thor 1° West
Weiteres: TV Deutsch | TV Musik | Radio Deutsch | Kleines Satellitenlexikon | Shoutbox

Aktuelle Free-TV Sat Infos für den deutschen Sprachraum.


  • Oktoberfest Live 2014 von München TV in HD ab 20.September auf Astra 19,2° Ost Transponder 33.
  • Nautical Channel u.a. in Deutsch wurde auf Eutelsat 9° Ost Transponder 68 aufgeschaltet.
  • Auf Eutelsat 13° Ost Transponder 90 wurden die deutschen Radioprogramme ( 89 HIT FM HD DREAM FM, 89 HIT FM HD Munichs Power Station) wieder aufgeschaltet.
  • Mediaspar TV in HD auf Astra TR 33 neu aufgeschaltet.
  • Die deutschen Radioprogramme auf Eutelsat 13° Ost Transponder 90 wurden wieder abgeschaltet.
  • Auf Eutelsat 13° Ost Transponder 90 wurden Deutsche Radioprogramme ( Dream FM, 89HitFM, Top 20 Radio, Antenne 50Plus, Hitradio Namibia, Topstar Radio ) aufgeschaltet.
  • TLC, neues Unterhaltungsprogramm, ab 10.April auf Astra Transponder 103 (12460 Mhz H)
  • iMusik1 wechselt seine Frequenz von Transponder 103 auf Transponder 53 ( 10773 MHz, H).
  • Magic Star Radio hat die Verbreitung über Astra TR 113 eingestellt.
  • Die Parallelabstrahlung von Eins Festival HD wurde beendet, Eins Festival HD nur noch auf Astra TR 39
  • Das Vierte wurde abgeschaltet und der Disney Channel aufgeschaltet, Start ist am 17.1.2014 auf Astra TR 103
  •  
  • Auf Astra TR 115 gibt es jetzt noch mehr Regionalfernsehen aus Österreich.
  • Tagesschau 24, Eins Plus, MDR, RBB und Hessen Fernsehen jetzt auch in HDTV auf Astra TR53 und TR39.
  • Deutsches Free-TV auf Eutelsat 9,0 Grad Ost TR 53 aufgeschaltet. Bibel TV, Deluxe Music, Deutsches Musikfernsehen, HSE24 Extra, Nick/Comedy Central, QVC Plus, Servus TV, VIVA, BBC World, Bloomberg TV Europe und TV5 Monde. Luxe TV in Deutsch und HD gibt es auf TR 69
  • Auf Astra TR 3 gibt es jetzt Bibel TV in HD
  • BTV wurde auf Astra TR 115 aufgeschaltet.
  • Welt der Wunder TV wurde auf Astra TR 115 aufgeschaltet. Welt der Wunder TV wendet sich an neugierige und wissensorientierte Zuschauer mit einem spannenden Programm, bestehend aus Dokumentationen, Reportagen, Magazinen und Beiträgen.
  • Tirol TV wurde auf Astra TR 115 abgeschaltet.
  • Auf der Kombisatellitenposition Astra/Eutelsat 28,2° Ost wurden viele Programme auf neue Transponder transferiert.
  • Alice Kochen wurde auf Astra TR 27 neu aufgeschaltet.
  • 7MAXX - der neue Sender startet auf Astra Tr 107 und DVB-T Südbayern(Kanal 34 / 578 MHz) am 3.Septermber 2013 sein Programm.
  • Auf Thor 1° West Transponder 13 werden Deutsche Radioprogramme auf- und abgeschaltet, derzeit sind aufgeschaltet
    (Antenne 50Plus, Top 20 Radio, Radio Reeperbahn, Strike FM ).
  • FTL TV - wurde auf Astra Tr 113 abgeschaltet.
  • Weitere Deutsche Radioprogramme, Antenne 50Plus, Hitradio Namibiaund Techno4Ever, wurden auf Thor 1° West Transponder 13 aufgeschaltet.
  • Auf Thor 1° West Transponder 13 wurden Deutsche Radioprogramme ( 89HitFM, Top 20 Radio, Radio Lechtal, Radio Nikita ) aufgeschaltet.
  • Hallo TV - wurde auf Astra TR 117 aufgeschatet.
  • Joiz dein Social TV - Der Schweizer Jugendsender startet sein Programm auf Astra TR 103 im Sommer 2013.
  • Folx TV wurde auf Astra TR 117 aufgeschaltet. Start des neuen Schlager und Volksmusiksenders ist am 15.4.2013


Der Empfang von Sat-Frequenzen (QRG).
Zur Übertragung von Satellitenprogrammen werden hohe Frequenzen zwischen 10,7 bis 11,7 GHz(unteres Band) und 11,7 bis 12,75 (oberes Band) benutzt.
Zum Transport über das Antennenkabel, werden sie vorher im Empfangskonverter (LNB, LNC) auf eine niedrigere Frequenz umgesetzt.
Dies wird mittels einer Lokal-Oszillatorfreqenz (LOF) von 9.75 bzw. 10 Ghz(alte LNB) oder 10,6 GHz (oberes Band). Am Ausgang des Konverters(LNC) steht dann eine entsprechend niedrigere Frequenz zwischen 950-2150 MHz zur Verfügung. z.B. 10.70 Ghz - 9.75 GHz = 950 MHz. Diese niedrigere Frequenzen werden über das Antennenkabel transportiert und dann im Satellitenreceiver verarbeitet. Um mehr Programme übertragen zu können wird in 2 verschiedenen Polarisationsebene(vertikal und horizontal) abgestahlt. Die Umschaltung wird mittels 13 Volt und 18 Volt, die gleichzeitig dem LNB als Stromversorgung dienen, realisiert. Für den Empfang von analogen Programmen genügt ein LNB mit einem Frequenzbereich im unteren Band. Alle analogen Programme auf ASTRA werden um unteren Band abgestrahlt. Wer Digitale Programme empfangen möchte, braucht einen sogenannten Universal-LNB. Dieser Universal-LNB wird zwischen unteren und oberen Band mittels 22 KHz Steuersignal umgeschaltet.
Für den Empfang von Eutelsat und Astra wird eine Mulifeedanlage oder 2 Satellitenparabolantennen benötigt. Die Umschaltung erfolgt mittels DiSEqC Steuersignal.
Für den Einzelempfang genügt ein Parabolantennendurchmesser von 40 cm, aber besser sind 60 cm das entspricht einen Gewinn von ca. 36 dB.
Satelliten Anlage Harry
Meine keine Anlage, mit derzeit 8 Single LNBs.
Mit 4 von den schlanken Megasat Multifeed LNB, damit
lässt sich ein Abstand von 2° realisieren. Als Schüssel wird
eine MAXIMUM T 85 Multifocus Multifeed Antenne verwendet.
Zwischen 4,8° und 9° war wenig Platz, darum Kabelbinder. *lach*
Für den Mehrteilnehmerempfang sind größere Durchmesser 68 - 80 cm zu Empfehlen. Multifeed (z.B. Empfang von ASTRA und EUTELSAT) sind 80 - 90 cm besser.
Vor allem bei schlechtem Wetter(Schneefall und starker Regen) kommt es sonst zu Empfangsstörungen.
Zur Receiverprogrammierung sind evtl. 9.75 GHz oder 10 GHz (je nach LNB), von der in den Tabellen aufgeführten Satellitenfrequenz abzuziehen.
 Beispiel: Bei einem LNB mit einer(LOF 9,75) ergibt sich für "das Erste" bei einer Sendefrequenz 11.494 MHz Minus 9.750 ergibt 1.744 MHz.
Auf dem Bild ist meine Multifeedanlage zu sehen. Verwendet wird nun ein 85 cm Spiegel, mit meinem alten 70 cm Spiegel gings zwar auch, aber nicht bei jedem Wetter..
Durch die Verwendung der kleinen Single LNBs mit 23mm war eine so enge Anordnung der LNBs erst möglich.
Die in meinen Empfangstabellen aufgeführten Programme sind alle damit zu empfangen.
Mit größeren Anlagen sind weitere Programme empfangbar die nicht auf meinen Satellitenseiten aufgeführt sind.
Guten Empfang wünscht Harry